Bekloppte Kommentare

Normalerweise mache ich mich ja nicht über Kommentare lustig, entweder werden diese akzeptiert und kommentiert oder wandern als Spam in die Mülltonne.
Vor einigen Tagen jedoch tauchte hier unter zwei unterschiedlichen Artikeln je ein Kommentar von ein und der selben Person auf, die es wert sind, über sie selbst herzuziehen. Da wäre zunächst ein Kommentar zum Thema UMTS unter MacOS X:

Hallo loitte was wolt ir mid dieser scheise ,wer Geht Hoit zu Tahge mit nem stik ins indernet…Ir redet von UNTS Hallo getz noch!!!!

Nachdem das Augenrollern und die Kopfschmerzen weg sind, kann ich dem Kommentator nur empfehlen, mal ein wenig am verstehenden Lesen zu arbeiten. Mitnichten geht es in dem Artikel um UNTS, sondern vielmehr um UMTS. Desweiteren bin ich mir sicher, daß eine Menge Leute unterwegs online geht, und das ohne ein lästiges Kabel von der DSL-Dose zuhause hinter sich herzuziehen. Was gäbe das wohl für ein Chaos??

Kommentar Nummer zwei dann zum Thema rückwärtsgerichtete Kindersitze:

OO JO was für nen Kindersitz was labert ir,ich glaube ir wist mit oirer zeit nichtz anzuvangen Oder..

Laber Rhabarber, ich habe meine Zeit früher für den Schulbesuch und das Lernen genutzt und kann das Wissen nun beim Geldverdienen einsetzen… Und ein Kindersitz ist durchaus eine feine Sache für kleine Prinzessinnen…

Unnötig zu erwähnen, daß die Kommentare unter den jeweiligen Artikeln entfernt wurden, an dieser Stelle jedoch ausreichend gewürdigt und für die Nachwelt aufgehoben sind… *kopfschüttel*

fr-019: poemtoahorse

Beim Durchstöbern meiner digitalen Bibliothek bin ich soeben auf Demos von Farbrausch gestoßen. Davon liegen bei mir einige seit zehn Jahren auf der Platte herum. Das waren noch Zeiten… Großartige Animationen in nur 64K gepackt. Und mein Favorit war schon immer „poemtoahorse“. Um so schlimmer ist es, daß diese Demos auf den aktuellen Windows-7-Kisten garnicht mehr zu laufen scheinen. Ich habe es ohne Erfolg in einer VirtualBox ausprobiert. Die hat dabei übrigens für Mac-Absturz Numero Uno gesorgt… :S
Umso besser, daß man die Demo neuerdings auch als AVI-Video herunterladen kann und es zudem eine Version auf YouTube gibt. Es kommt zwar nicht an die Qualität des Originals heran, aber trotzdem: Fröhliches Demo-Schauen…